Willkommen beim BS Vörden

27.

Jul

2016

Bernd Hobsch’s Fußballschule zu Gast beim BS Vörden

Viel dazu gelernt haben die 30 Teilnehmer der Fußball Jugend Camps, das vom 25.-27. Juli unter der Leitung des Ex-Bundesligaprofis Bernd Hobsch im Vördener Auestadion stattfand. Eine abwechslungsreiche Kombination aus Koordinations- und Ausdauerübungen sowie zahlreichen Spielformen stand auf dem Programm. „Ganz wichtig: bei jeder Übung ist der Ball mit dabei“, hebt Hobsch hervor. Und nicht nur das; dem ehemaligen Profi des SV Werder Bremen ist es ganz wichtig, die Übungseinheiten selbst aktiv zu begleiten und nicht bloß seinen Namen auf dem Papier stehen zu sehen. Und dass dies nicht bloß leere Worte sind, davon konnten sich die Beteiligten hautnah überzeugen. Klare Anweisungen, Anschauungsunterricht, viele Hilfestellungen sowie erklärende und motivierende Worte begleiteten die sechs bis zwölf Jährigen Jugendspieler. Auch die BSV Jugendbetreuer, die sich an dem Trainingsprogramm aktiv beteiligten, nahmen viele lehrreiche Impressionen aus den Einheiten mit, die sie für die eigene Trainingsarbeit hervorragend einsetzen können.

Wenn man schon mal eine Ex-Profi und Nationalspieler zu Gast hat, dann darf eine Einschätzung zum Abschneiden der deutschen Fußballnationalmannschaft bei der EM in Frankreich nicht fehlen. „Wir haben mit Abstand die beste Spielanlage aller Teams. Aber uns hat es vorne einfach an Durchschlagskraft gefehlt“, so Hobsch rückblickend. „Dem Müller hätte ich mal eine Pause gegönnt und hier eines der Talente gebracht.“ Das Sturmzentrum hat Hobsch dann auch als die große Baustelle des DfB Teams für die nächsten Jahre ausgemacht. Aktuell sieht er in der Bundesliga keinen echten Mittelstürmer mit den Qualitäten, die unsere Nationalmannschaft weiter bringen. Vielleicht kann er mit seiner Fußballschule ja dazu beitragen, dass sich dies langfristig wieder ändert. Für die BSVer war das Fußball Jugend Camp auf jeden Fall ein großer Gewinn.

bs-vrden-fuball-camp-2016 i_lr

Bildunterschrift Bild I: Immer aktiv dabei: Bernd Hobsch erklärt die nächste Übungseinheit

bs-vrden-fuball-camp-2016 ii_lr

 

Bildunterschrift Bild II: Immer mit Ball - eine der facettenreichen Übungen während des Fußball Jugend Camps 2016


 

09.

Jul

2016

Sportwerbewoche 2016: Viele Tore und ein Abschied

Zwei Einlagespiele am Dienstagabend bildeten den Abschluss der diesjährigen Sportwerbewoche des BS Vörden. Um 18 Uhr präsentierte sich die Erste Herren des BSV erstmals in der neuen Saison dem Vördener Publikum. Das mit vier aus der eigenen A-Jugend verstärkte Team trat gegen den SV Gehrde an. Der Gast ging durch zwei Treffer von Martin Gossem (13.) und Erwin Kage (19.) früh in Führung. Matthias Schmutte konnte zwischenzeitig auf 1:2 verkürzen (26.) Kurz darauf stellte Dirk Soth-Igelmann mit dem 1:3 den alten Abstand wieder her (35.). Doch die Vördener blieben dran und erzielten durch Felix Schmock den erneuten Anschlusstreffer (42.). In der zweiten Hälfte steigerten sich die Vördener und drehten das Spiel durch den zweiten Treffer von Matthias Schmutte und das Tor zur 4:3 Führung durch Alexander Neiwert (56.). Die Mannschaft von Maik Tölch konnte den Vorsprung allerdings nicht halten und kassierte noch den Ausgleichstreffer durch Martin von Drehle (73.) zum 4:4 Endstand.

In der zweiten Partie des Abends standen sich die Teams von FC Kalkriese und TuS Engter gegenüber. Die Kalkrieser waren von Beginn an das bessere Team mit viel Zug zum Tor. Zwar konnte Engter das 1:0 durch Stefan Schwöppe (11.) kurze Zeit später durch Malte Kuhlmann ausgleichen (18.) Anschließend drehte der FCK aber weiter auf und zog bis zur Halbzeit durch die Treffer von Stefan Schwöppe (20.), Daniel Lüdeke (30.), Florian Maraun (33.) und Castro Ivica (41.) auf 5:1 davon. In der zweiten Hälfte konnten sich die Engteraner besser behaupten und ließen nur noch einen Treffer von Florian Maraun zum 6:1 Endstand zu.

Bereits am Montag gab der TuS Bersenbrück seine Visitenkarte im Auestadion ab. Das Spiel gegen den SC Rieste war ein besonderes Highlight für den BSV - nicht nur aufgrund der sportlichen Attraktivität, sondern insbesondere, weil das Gastspiel der Bersenbrücker im Zeichen des Abschieds des bisherigen Vördener Erste Herren Torwarts Niclas Stahl stand. Mit einem Treffer von Sandro Heskamp in der 16. Minute entschied der TuS Bersenbrück das Einlagespiel gegen den SC Rieste für sich. Anschließend stand Niclas Stahl noch einmal im Mittelpunkt, der durch den Vorstand des BS Vörden offiziell verabschiedet wurde. Der Erste Vorsitzende Frank Niepel überreichte Niclas ein Präsent und wünschte ihm für seine neue Herausforderung viel Erfolg und Glück.

Im zweiten Spiel am Montag traf der SC Achmer auf den TuS Neuenkirchen. Die knappe 1:0 Führung (Pech, 23.). In der zweiten Hälfte drehten die Achmeraner auf. Lauritz Pahlmann (55.), Marvin Feldscher (78.), Jannis Klawitter (80.) und erneut Lauritz Pahlmann (82.) markierten die weiteren Treffer für das Team aus dem Osnabrücker Land. Mit seinem Tor zum zwischenzeitigen 3:1 konnte Luca Flottemesch den Ehrentreffer TuS Neuenkirchen erzielen.

bs-vrden abschied_niclas-stahl_lr

Der Vorstand des BS Vörden verabschiedet Niclas Stahl. v.l. Reiner Schrader (2. Vorsitzender), Frank Niepel (1. Vorsitzender), Niclas Stahl

 

03.

Jul

2016

Sportwerbewoche hat begonnen

Der SC Rieste gewann am Freitag zum Auftakt der Sportwerbewoche des BS Vörden das Kleinfeld Turnier für Alten Herren Mannschaften. Acht Teams traten in der Vorrunde in zwei Gruppen an. Der SC Rieste und der TSV Wallenhorst schlossen jeweils als Gruppensieger ab und traten somit im Endspiel gegeneinander an. Weil in der regulären Spielzeit kein Sieger ermittelt werden konnte, musste ein Neunmeterschießen die Entscheidung bringen. Am Ende setzte sich der SC Rieste durch und sicherte sich somit den Turniersieg. Kurios: Auch die Partien um die Plätze Drei, Fünf und Sieben wurden jeweils durch Neunmeterschießen entschieden.

Parallel zum Alte Herren Turnier traf die Zweite Herren des BSV in einem Freundschaftsspiel auf den SV Carum III. Die stark Ersatz geschwächte Heimelf hatte den Gästen insbesondere in der zweiten Hälfte wenig entgegen zu setzen und musste sich am Ende folgerichtig mit 2:6 geschlagen geben.

Am Montag geht es weiter mit der Sportwerbewoche: Um 18 Uhr trifft der Landesligameister TuS Bersenbrück auf den Bezirksligisten SC Rieste. Um 20 Uhr spielt der SC Achmer gegen den TuS Neuenkirchen. Am Dienstag tritt die Erste Herren des BSV um 18 Uhr gegen den SV Gehrde an. Im Anschluss um 20 Uhr stehen sich der FC Kalkriese und der TuS Engter gegenüber.

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »